Salzburger Dialog zur „Gesellschaft ohne Ideologie?“

 

Bild: Salzburg, Quelle Wikimedia

Dr. Manfred Wechsberg vom Hayek Club Salzburg unterhält sich mit dem Autor Günter Dedié über dessen Buch Gesellschaft ohne Ideologie – eine Utopie? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Radio Erdogan III

Der Selfmade-Sultan wird von Kickern und Kongenialen salutiert, und wer könnte da zwischen Kopfschuss und Kopfschiss unterscheiden (Bild: OpenClipart-Vectors, pixabay)? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humor | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Radio Erdogan II

Die folgenden Haha-Erlebnisse von Radio Erdogan sind nicht mehr von Radio Eriwan abgeleitet, sondern von anderen Witzen, z.B. den Blondinenwitzen. Dass der anvisierte Sultan nicht blond ist, spielt dabei keine Rolle. Auf die innerliche Blondheit kommt’s an. Wer das mit Blödheit übersetzt, hat wahrscheinlich die passenden Einblicke beim Möchtegern-Sultan und -Kurdenkiller gewonnen (Bild: Dan Cook, Unsplash).

Wie immer wird eine Frage an Radio Erdogan gestellt, und die Antwort gibt dem Sultan dann Saures. Das erste Thema ist diesmal datentechnisch: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humor | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Radio Erdogan I

Früher kamen die Haha-Erlebnisse von Radio Eriwan. Heute hat Radio Erdogan dieselbe Funktion. Verblüffend, dass die frechen Witze oft wie maßgeschneidert auf den Möchtegern-Sultan von der Türkei passen. Aus aktuellem Anlass kommt hier eine Blütenlese an Ignoranz, Blödheit, Anmaßung und Realitätsverweigerung, im Mix mit normalen Haha-Effekten aus dem Bereich des Menschlichen und Unmenschlichen (Bild: ClkerFreeVectorImages, pixabay).

Allein mit diesem Zitat hat Erdogan jeden Kredit verspielt: Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme, und die Gläubigen sind unsere Soldaten. Für Erdogan ist Deutschland voll mit Enkeln der Nazis, die mit faschistischen Praktiken Druck ausüben. Sie verfluchen Hitler, aber sie übertreffen ihn an Barbarei. – Wer solche Sachen sagt, der kann nicht genug gescholten werden. Selbst der US-Präsi nennt Erdogan einen Narren (Don’t be a fool! – und dann macht Erdogan sich zum Narren, indem er die Attacke auf die Kurden durchführt). Gegen so Jemanden dürfen alle Mittel der Persiflage eingesetzt werden. Bahn frei für Radio Erdogan. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humor | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Das zu enge Gewissen

Ein sogenanntes „schlechtes Gewissen“

plagt etliche schwer depressive Menschen ständig, unsere wirklich barbarischen Zeitgenossen dagegen kaum. Die sind „gewissenlos“. Ein enges Gewissen  ist meist  religiös überhöht: Die Patienten fühlen sich schuldig bzw. sündig. Doch über Sünde spricht man nicht, oder zu wenig. Man hält sich für aufgeklärt und agnostisch. Ein nord- bzw. mitteldeutscher Fußballer bekreuzigt sich nicht. Dankt nicht für jedes Kopfballtor. Die Sünde wurde in der Hauptsache nicht von den Eltern, sondern kirchlich (auch über entsprechende Literatur) eingeredet: Patienten  sind als Kinder auf billige Kirchentricks hereingefallen. Das schlechte Gewissen des Christen ist nötig, damit er ein „gutes“ Gewissen hat. Mit einem guten Gewissen wäre er Sünder, weil nicht genügend demütig. Ein fabelhaft funktionierender Kirchentrick.

Der billigste davon  ist die eingeredete Schuld an einem Foltermord. Sie sollen durch ihre Schlechtigkeit und Sündhaftigkeit „Mittäter an Jesu Kreuzigung“ sein, so der Vorwurf bspw. des Pastors Traugott Giesen im Buch „glauben heilt“ an unsere Kinder. Dabei ist Jesus 2000 lange  Jahre schon tot. Tote kann man nicht kreuzigen, nur lebendige „Auferstandene“. Nicht „existent“ sei Jesus, schreibt mir die Staatsanwaltschaft Freiburg im Jahr 2014. Eine Auferstehung gibt es juristisch und medizinisch nicht.  Die Kirchen, und das ist ihre Sünde, haben es verstanden, unseren Kindern ein humanistisches Gottesbild und damit das wirkliche Evangelium vorzuenthalten. Holen wir das also ganz schnell bei unseren Kindern nach. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Völliges Versagen der Psychiatrie beim Sacco-Syndrom

Äußern kassenversicherte Patienten  Zusammenhänge ihrer Krankheit mit Glaubensdogmen, „überweist“ die Psychiatrie die Erkrankten. Wohin? Sie überweise, so der vortragende Psychiater Dr. Rüber-Winterhoff auf einer  Fortbildungsveranstaltung im  Dez. 2011 im Landkreis Celle, zu den „Verursachern“ der Erkrankung, also zum Klerus. Damit gibt die Psychiatrie zwei Dinge zu:

  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Leben zwischen Scylla und Charybdis (Teil 3)

Schlussfolgerungen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizin | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Leben zwischen Scylla und Charybdis (Teil 2)

Krankheiten als Folge der Verminderung der normalen mikrobiellen Besiedelung

Bild: Odysseus und die Sirenen; Quelle: Wikimedia Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizin | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leben zwischen Scylla und Charybdis (Teil 1)

Bild: Odysseus und die Sirenen; Quelle: Wikimedia

Ich freue mich, Herrn Prof. Hilmar Lemke als Gastautor beim „mündigen Bürger“ begrüßen zu können. Herr Lemke war bis zu seinem Ruhestand Forscher und Hochschullehrer für Immunologie am Biochemischen Institut der Universität Kiel. Wir kennen uns seit mehreren Jahren per Email und haben uns intensiv über Emergenz und „umliegende Ortschaften“ ausgetauscht. Er hat als „Sparringspartner“ sehr viel zum Gelingen meines Buches Gesellschaft ohne Ideologie? beigetragen Sein aktueller Artikel behandelt in drei Teilen ein Thema, dass nicht nur wissenschaftlich höchst anspruchsvoll, sondern auch für unser tägliches Leben sehr wichtig ist: Das dynamische Gleichgewicht zwischen den Krankheitserregern und unserer körpereigenen Immunabwehr. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medizin | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die doppelte Religion der Frau Merkel

(Quelle: Wikimedia, erweitert)

Frau Merkels Aufrufe zur grenzen- und bedingungslosen Einwanderung ab Januar 2015 wirkte auf viele Bürger in Deutschland und Europa als Größenwahn oder Allmachts-Phantasie der damals sog. mächtigsten Frau der Welt, aber auch als bedrohlicher Beginn der Liquidation der Nation Deutschland durch die eigene Regierung. Wer aber in der DDR gelebt oder/und die Verhältnisse dort gekannt hat, der weiß, dass Frau Merkel aus einer Kultur doppelter Religiosität stammt: Einem christlichen Elternhaus und einem kommunistischen Staat. Letzteres nicht nur als Mitläufer, sondern als langjährige Sekretärin der kommunistischen Organisation FDJ für Agitation und Propaganda. Beim Ende der DDR war Frau Merkel bereits 35 und damit weit über das Alter von 25 hinaus, in dem Menschen charakterlich und weltanschaulich geprägt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weltanschauungen | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare